Arbeiterhandball in Österreich im Kreis 17 (Wien)

 

1929:

Kreismeister 1929:

Endspiel Männer: 

Ottokaring - Wien/Schwimmverein 4:1, (vor 4000 Zuschauer)

Endspiel Frauen: 

Wien/Strassenbahn (Frauen) - Wien/Hernals (Frauen) 5:0

 

1931:

Abschlusstabelle (am 13.8.1931):

Bezirk Wien (Klasse A) :

  1. Ottokaring 16 Spiele 25 Punkte
  2. Fünfhaus 16 Spiele 25Punkte
  3. Wien Nord 16 24
  4. Stadlau 16 22
  5. Leopoldstadt 16 14
  6. Döbling 16 14
  7. Favouriten 16 10
  8. Hetzendorf 16 9
  9. Ottokraing II 16 8

1932:

 

Abschlusstabelle 1932:

 

Bezirk Wien (Klasse A):

  1. Stadlau 22 Spiele 37 Punkte
  2. Ottokaring 22 36
  3. Fünfhaus 22 34
  4. Wien/Nord 22 31
  5. Feuerwehr 22 31
  6. Magareten 22 22
  7. Hetzendorf 22 15
  8. Gaswerk 22 12
  9. Strassenbahn 22 12
  10. Favoriten 22 12
  11. Döbling 22 11
  12. Leopoldstadt 22 6

 

Abschlusstabelle (am 19.7.1932)

(Turnerarbeiter) Bezirk Wien (Klasse A):

  1. Schwimmverein 16 Spiele 24 Punkte
  2. Danubia 16 Spiele 22 Punkte
  3. Elektra 16 Spiele 21 Punkte
  4. Redstar 16 Spiele 19 Punkte
  5. Westbahn 16 Spiele 17 Punkte
  6. Favouriter AC 16 Spiele 14 Punkte
  7. Liesing 16 Spiele 14 Punkte
  8. Zentralverein 16 Spiele 9 Punkte
  9. Meidling 16 Spiele 4 Punkte

 

Endstand der Turnerhandballer in Wien (Klasse B):

  1. Ankerbrotfabrik

 

Endstand der Turnerhandballer in Wien (Reseveklasse):

  1. Hernals und Meidling (in der Entscheidung)

 

(Klasse C):

  1. Wieden

 

(Klasse D / Gruppe 1):

  1. Favoriten III

 

(Klasse D / Gruppe 2):

1.Wieden II und Kagan II (in der Entscheidung)

 

(Frauenklasse):

1. Favoriten

 

 

1933:

 

Abschlusstabelle (am 28.6.1933):

Frauen im Bezirk Wien (Erste Klasse):

  1. Hernals 9 Spiele 15 Punkte
  2. Favouriten 9 Spiele 14 Punkte
  3. Fünfhaus 9 Spiele 13 Punkte
  4. Straßenbahn 9 Spiele 4 Punkte
  5. Magareten 9 Spiele 2 Punkte
  6. Textilarbeiterinnen 9 Spiele 2 Punkte

 

Arbeiterturner Bezirk Wien (Erste Klasse):

(Tabellenstand am 26.6.1933):

1. Stadlau 21 Spiele 37 Punkte

2. Wien/Nord 20 Spiele 30 Punkte

3. Feuerwehr 21 Spiele 29 Punkte

4. Ottokaring 20 Spiele 21 Punkte

5. Ankerbrotfabrik 19 Spiele 22 Punkte

6. Hetzendorf 21 Spiele 20 Punkte

7. Fünfhaus 19 Spiele 18 Punkte

8. Magareten 20 Spiele 15 Punkte

9. Strassenbahn 18 Spiele 13 Punkte

10. Gaswerk 20 Spiele 12 Punkte

11. Döbing 19 Spiele 10 Punkte

 

Arbeiterhandballverband Bezirk Wien (Erste Klasse):

(Tabellenstand am 5.5.1933):

1. Schwimmverein 12 Spiele 24 Punkte

2. E-Werk/Wien 10 Spiele 16 Punkte

3. Liesing 10 Spiele 14 Punkte

4. Favouriter SC 12 Spiele 11 Punkte

5. Zentralverein 11 Spiele 8 Punkte

6. Aspern 11 Spiele 8 Punkte

7. Red Star Wien 11 Spiele 7 Punkte

8. Westbahn 11 Spiele 6 Punkte

9. Danubia/Wien 11 Spiele 4 Punkte

 

Arbeiterhandball in Österreich in den Kreisen 17 und 18:

 

1929:

Kreismeisterschaften 1929 im Kreis 17:

Endspiele in Wien am 25.8.1929:

Endspiel:

Wien/Ottokaring - Neunkirchen 12:2 (6:1)

Vorentscheidungsspiele:

Ottokaring - Stockerau 19:3

Neunkirchen - Kombinierte Wiener Mannschaft 12:9, (was als Pflichtspiel gewertet wurde)

Endspiel Frauen:

Wien/Hernals - Wien/Favouriten 4:3 (2:2)

(Raffball- Endspiel: Briggitenau - Atzgersdorf 6:1, Vorjahrssieger St.Pölten nicht erschienen)

(Raffball- Endspiel Frauen: Favouriten - Mödling 2:0)

(Faustball- Endspiel: Fünfhaus - Trumau 37:34)

 

1930:

Verbandsmeisterschaften 1930:

(Endspiel der Kreismeister der Kreise 17 und 18)

Ottokaring (Kreis 17) - Linz/Stamm (Kreis 18) 6:4 (3:2)

(in St.Pölten ausgetragen)

Endspiel um die Kreismeisterschaft 1930 im Kreis 17: Liesing - Ottokaring 4:6

 

Arbeiterturner Bezirk Wien (Erste Klasse):

(Tabellenstand am 30.5.1930):

1. Ottokaring 12 Spiele 22 Punkte

2. Fünfhaus 13 Spiele 16 Punkte

3. Favouriten 13 Spiele 16 Punkte

4. Stadlau 10 Spiele 14 Punkte

5. Hetzendorf 

6. Döbling 13 Spiele 8 Punkte

7. Ottokaring II 11 Spiele 4 Punkte

8. Meidling 11 Spiele 3 Punkte

 

Bezirk Wien:

Bezirksmeister: Ottokaring (damit für die Endrunde um die Kreismeisterschaft 1930 qualifiziert)

(Stand 25.6.1930: Letztes Punktsspiel war: Ottokaring I - Ottokaring II 16:6)

 

Bezirke 2 und 3: (Niederösterreich,Liesing und Wiener- Neustadt)

Endspiel um die Handball- Verbandsberzirksmeisterschaft 1930:

Liesing - Neunkirchen 6:7, (Neunkirchen damit für die Endrunde um die Kreismeisterschaft 1930 qualifiziert)

 

Bezirk Linz:

Endstand 1929/1930

Klasse A:

  1. Linz/Stamm A 14 Spiele 24 Punkte
  2. Linz/Waldegg A 14 Spiele 23 Punkte
  3. Linz/Stamm B 14 Spiele 17 Punkte
  4. Römerberg 14 Spiele 16 Punkte
  5. Wels A 14 Spiele 10 Punkte
  6. Sparta A 14 Spiele 8 Punkte
  7. Kleinmünchen 14 Spiele 7 Punkte
  8. Urfahr A 14 Spiele 7 Punkte

Bezirksmeister im Handball 1930: Linz/Stamm A (damit für die Kreismeisterschaft qualifiziert)

Bezirk 4:

Endstand 1929/1930:

  1. Gmunden A 8 Spiele 16 Punkte
  2. Laakirchen A 8 Spiele 10 Punkte
  3. Ebensee A 8 Spiele 6 Punkte
  4. Gmunden B 8 Spiele 6 Punkte
  5. Ebensee B 8 Spiele 0 Punkte

Bezirksmeister im Handball 1930: Gmunden A (damit für die Kreismeisterschaft qualifieziert)

 

 

1931:

Handballmeister im Bezirk Wien im Spieljahr 1930/1931: ASV Wien/Schwimmverein

Spiele um die Kreismeisterschaft 1931:

(am 14.6.1931 in Wien):

Endspiele im Bezirk Wien:

Frauen: Fünfhaus (Frauen) - ASV Liesing (Frauen) 3:0 (3:0)

Männer: Ottokaring - ASV Liesing 7:8 (4:3)

 

Die schon ermittelten Bezirksmeister 1931 (Stand Mai 1931) waren im Kreis 17:

ASV Liesing

Neunkirchen

Klagenfurt

Bruck an der Mur

 

Bezirk 2: 

"Volkspost" vom 16.5.1931:

Gruppe Mödling - Gruppe Bruck an der Murr 13:3, (am 10.5.)

Zwölffaxing (Bezirk 2) - B.D.B Wien 9:2 (3:0), (Freundschaftsspiel am 3.5.)

 

"Volkspost"

Handballspiele bei der Spielerwarttagung am 22.5.1931 in Liesing im Bezirk 2:

Bruck - Ebergassing 8:4

Bruck II - Ebergassing II 8:1

Meidling - Bruck 8:5

Meidling II - Bruck II 16:1

Mödling - Mariahilf 16:2

Mödling II - Mariahilf II 13:1

Mödling (Frauen) - Mariahilf (Frauen) 0:1

Favoriten III - Liesing III 12:6

Favouriten (Frauen) - Liesing (Frauen) 3:1

Liesing II - Favouriten II 11:4

Liesing - Favouriten 13:11

 

Spielberichte für den 6.9.1931 aus dem Bezirk 2:

Liesing - Inzersdorf 6:5 (2:3)

Liesing II - Inzersdorf II 15:0 (7:0)

Mödling - Bruck an der Leitha 16:3 (8:1)

Mödling II - Bruck an der Leitha II 10:2 (3:2)

SAJ Perchtolsdorf - Brunn 2:6

SAJ Perchtolsdorf - Liesing III 4:9

 

Sportmeeting (Länderkampf) der "Angestellten" in Preßburg/Bratislawa im Juli 1931:

Arbeiterhandball:

Zentralverein/Wien (Frauen) - Pressburg/Zwirnfabrik (Frauen) 7:2

Danubia Wien (Männer) -.Handballteam Preßburg/Zwirnfabrik (Männer) 10:4

 

1933

„Tagblatt“ vom 13.6.1933:

Handball im Bezirk Linz, Endstand Erste Klasse 1933:

  1. Linz/Stamm I 10 Spiele 18 Punkte 89:29 Tore
  2. Waldegg I 10 Spiele 16 Punkte 79:37 Tore
  3. Linz/Stamm II 10 Spiele 14 Punkte 68:34 Tore
  4. Steyr I 10 Spiele 8 Punkte 49:81 Tore
  5. Steyr II 10 Spiele 2 Punkte 32:83 Tore
  6. Waldegg II 10 Spiele 2 Punkte 41:96 Tore

(Stamm I vertritt damit den Bezirk Linz um die Handball- Kreismeisterschaft 1933)

Endstand Zweite Klasse:

  1. Schärding I

 

"Tagblatt" vom 13.6.1933:

Letzte Punktspiele in der Zweiten Klasse, der Gruppe C, im Bezirk Linz:

Grieskirchen I – Braunach I 2:10 (0:5)

Schärding I – Ried I 5:4 (3:3)

 

"Tagblatt" vom 3.7.1933:

Bezirk Linz:

Handball- Wettspiel:

Waldegg I – Stamm I 5:7 (5:5)

 

Männer:

Entscheidungsspiele um die Bezirksmeisterschaften (Stand 2.Juni.1933):

 

Klagenfurt – Villach 11:1, (Bezirk: Klagenfurt)

Leoben – Fohnsdorf 8:7 nach Verlängerung (2:3/7:7), (Bezirk: Leoben)

 

Männer:

Weitere Entscheidungen:

Bezirksmeisterschaften in Graz für die Turnkreise: Oberland, ?, Mittelsteier, Kärtnen,

Handball:

Klagenfurt – FT Graz 6:7

Leoben – Eggenberg 12:10

Finale:

FT Graz – Leoben 4:2

 

Handball- Spielerinnen:

Eggenberg – Leoben 4:1 (Eggenberg im Kreismeisterschaftsendspiel)

Weiteres Bezirksspiel hier am Sonntag den 25 Juni 1933:

Neunkirchen – Liesing B 9:3

(Neunkirchen damit siehe unten in der Kreismeisterschaftsvorschlussrunde)

 

"Arbeiterzeitung" vom 18.4.1933:

Oster- Handballturnier in Wien:

Linz/Stamm - Feuerwehr/Wien 7:8 (3:4)

Nord/Wien - Zentralverein 8:4 (3:2)

Zentralverein - Feuerwehr/Wien 5:4 (4:2)

Linz/Stamm - Nord/Wien 4:4 (3:4)

Turniersieger: Feuerwehr/Wien

(Weitere Spiele: Feuerwehr II - Wien/Hernhals 12:10, Nord/Wien - Wien/Hernhals 5:4)

 

Weitere Osterhandballspiele 1933:

Gaswerk St.Veit - Fürstenfeld 13:7 und 14:5

Gaswerk St.Veit II - Fürstenfeld II 14:4 und 12:2

Gaswerk St. Veit (Frauen) - Fürstenfeld (Frauen) 6:1 und 5:1

Leoben - Ankerbrotfabrik/Wien 7:12 und 4:9

 

"Arbeiterzeitung" vom 8.5.1933:

Handballspiele am 7.5.1933 in St.Pölten:

Auswahlspiele der Tunerarbeiter:

Wien - Niederösterreich/West 14:9 (7:5)

St.Pölten/Land - St.Pölten/Stadt 6:4 (1:4)

St.Pölten (Kinder) - Viehofen (Kinder) 5:2

 

"Arbeiterzeitung" vom 15.5.1933:

F- Spiel:

Ottokaring (Turnerinnen) - Fünfhaus (Turnerinnen) 3:0

 

"Arbeiterzeitung" vom 22.5.1933:

F-Spiele:

Krems (Knaben) - St. Pölten (Knaben) 3:2

Krems - St. Pölten II 15:5

Ankerbrotfabrik/Wien - St. Pölten 13:8

 

"Arbeiterzeitung" vom 7.6.1933:

Diverse Handballspiele:

Ortmann - WIen/Ankerbrotfabrik 4:13 und 6:20, (in Ortmann)

Döbling - Viehofen 10:4

Döbling - Kombinierte Mannschaft 4:4

Wien/Nord - Waldegg Linz 7:9

Wien/Strassenbahn - St. Pölten 6:10

Wien/Strassenbahn - Wilhelmsburg 7:4

 

"Arbeiterzeitung" vom 8.6.1933:

Diverse Handballspiele:

Wien/Stadlau - Leoben 14:6, (in Leoben)

Wien/Stadlau - Frohnsdorf 18:4

Liesing - Leoben 9:8

Floridsdorf - Stein 16:4 und 15:5

 

Spiel am 11.7.1933:

Bruck an der Leitha - Liesing (Bezirksmeister) 7:8 (3:5), (Meisterschaftsspiel)

 

"Arbeiterzeitung" vom 24.7.1933:

F- Spiel in Steyr:

Vorwärts Steyer - Zentralverein Wien 9:8 (5:4)

 

"Arbeiterzeitung" vom 3.7.1933:

F- Spiele in St.Pölten:

St. Pölten - Wien/Ottokaring 9:12 (4:5)

St. Pölten (Knaben) - Viehofen (Knaben) 4:1

 

"Arbeiterzeitung" vom 11.9.1933:

F- Spiel:

FT Leoben (Bezirk Oberösterreich) - Wien/Stadlau 11:10

 

Handballspiel am 1.10.1933 in Liesing bei den Bezirksmeisterschaften von Liesing:

FT Liesing - Inzersdorf 8:6

 

Kreismeisterschaftsfinale 1933 am 16. Juli 1933 in Wien:

Für die Vorschlussrunde qualifizierten sich: (Sieger der Spiele im Endspiel)

Neunkirchen – St. Pölten

Wien/Stadlau – FT Graz

 

Finale um die Kreismeisterschaft 1933 im Kreis 17:

Wien/Stadlau - Neunkirchen 12:7 (8:4)

 

Finale um die Kreismeisterschaft 1933:

Wien/Stadlau - FT Graz 13:4 (4:3)

Finale um die Kreismeisterschaft 1933 der Frauen:

Wien/Hernhals (Turnerinnen) - Eggenberg (Turnerinnen) 2:1 (1:1), (nach Nachspiel)

 

Kreismeisterschaft 1933 von Österreich (Kreise 17 und 18) im Handball (Schlusspiel am 27.8.1933):

Linz/Stamm - Wien/Stadlau 4:8 (1:4)

 

(Endspiel „Vorjahr“) :

1932:

Wien/Stadlau (Kreismeister Kreis 17) – Linz (Kreismeister: 18) 6:5, (nach Verlängerung)

 

Turnerhandball- Finale der Kreismeisterschaft 1932, Kreis 17:

10.7.1932 in Graz: vor 2000 Zuschauer

Wien/Stadlau – FT Graz 8:1 (3:0)

Tore: Polzer (3), Paukert (2), Weiß (1), Mantler (1), Breuer (1) – Trajek (1)

 

Finale Spielerinnen:

Wien/Faoviriten – FT Graz 3:0 (2:0), Tore: Schefcik (2), Bobek (1)

(Gesamtfinale Österreich: Sieger Kreis 17 gegen Sieger Kreis 18)

 

Kreismeisterschaftsfinale im Kreis 18 (übriges Österreich):

Liesing – St Pölten 5:4 (nach Verlängerung 4:4) in St. Pölten

Tore: R.Braboretz (2), K.Braboretz (1), Tomasewitsch(?) 1, Senninger (1)

Finale Spielerinnen:

Harland – Mödling (Harland trat nicht an – Mödling in der Entscheidung)

 

Weiteres aus dem Kreis 17:

Frauenfinale um die Kreismeisterschaft 1932:

Vorschlussspiele:

in Graz:

FT Graz – Wien/Favouriten,

in St. Pölten:

Harland – Wien/Mödling

Ergebnisse (Sammlung) in den einzelnen Bezirken 1930 - 1932 zu diesen Kreismeisterschaften:

Vorschlusspiele der Bezirksmeister 1932:

Linz/Stamm - Linz/Waldegg 1:5 (0:3), vor 1200 Zuschauer

Gmunden - Linz/Waldegg (Gmunden trat nicht an)

Bezirksmeister der Östlichen Bezirke im Kreis 18: Linz/Waldegg

Bezirksmeister der Westlichen Bezirke im Kreis 18: Salzburg/Itzling

Schlussspiel: Salzburg/Itzling - Linz/Waldegg 3:13 (3:8), (Endspiel um die Kreismeisterschaft 1932 im Kreis 18)

(Schlussspiel 1931 um die Kreismeisterschaft im Handball 1931 in Kreis 18 war:

Linz/Stamm (Bezirk 1) - Gmunden (Bezirk 4))

(Schlusspiel um den Bezirksmeister im Bezirk St.Pölten 1930: Pöchlarn - St.Pölten)

(Vorschlusspiel um die Kreismeisterschaft 1930: Linz/Stamm (Bezirk 1) - Vorwärts Steyr (Bezirk 3))

Einige Freundschaftsspiele der Arbeiterhandballer aus den Kreisen 17 und 18 mit den anderen ATSB- Kreisen 1932:

MTC Budapest – Wien/Hernals 3:4, (am 27.3)

MTC Budapest – Wien/Hernals 4:11, (am 28.3, beide Spiele in Budapest)

Wien/Hernals – MTC Budapest 5:5, (Juni 1932 in Wien)

MTV Weißwasser (Kreis 16)  – Wien/Mödling 9:3 (5:1), (vor 1500 Zuschauer)

FT Guben, Abteilung I (Kreis 16) – Wien/Mödling 7:9 (4:6), (vor 1000 Zuschauer)

Städtemannschaft Linz (Donau) – Leipzig/Paunsdorf (Kreis 4) 9:7 (7:3), (im Oktober 1932)

Wien (Ländermannschaft) - Niederösterreich (Ländermannschaft) 8:8 (5:5), (am 3.7.1932)

Wien (Ländermannschaft Frauen) - Niederösterreich (Ländermannschaft Frauen) 3:3 (1:2), (am 3.7.1932, beide in Mödling)

Tore Frauen: Jannek (2), Buresch (1), - Urban (2) - Weiß (1)

Niederösterreich/West - Wien Turner (Auswahlspiel in St. Pölten am 1.5.1932) 5:13 (1:8)

Zentralverein Wien - Red Star Wien 5:1, (am 1.5.1932 in Traiskirchen)

Meidling - Wien/Stockerau 7:7, (am 1.5.1932 in Kornneuburg)

Zentralverein Wien - Liesing 11:11, (um den 1.5.1932 in Krems)

Waidhofen/Ybbs - Wien/Fünfhaus 3:11, (Handballspiel in Waidhofen im Juli 1932)

 

ATSB- Kreise 17 und 18:

Einteilung;

17. Kreis Niederösterreich, Steiermark, Burgenland

Bezirke:

1. Wien 2. Mödling 3. Wiener Neustadt 4. St. Pölten 5. Stockerau 6. Waldviertel 7. Mürztal 8. Graz

 

18. Kreis Oberösterreich, Salzburg, Tirol

Bezirke:

1. Linz 2. Salzburg 3. Steyr 4. Gmunden 5. Innsbruck

Hauptseite:

:
oli77fr.beepworld.de

 

und ein Link zum Leben:

www.jesus.ch

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!